Trompete

Allen Blechblasinstrumenten ist die Klangerzeugung durch Luft über die Lippen gemeinsam, während das jeweilige Instrument den Klang an sich nur verstärkt und färbt. Die Musik wird bei keinem Instrument so unmittelbar im Körper erzeugt und auch empfunden.

Zunächst einmal bilden alle Blechblasinstrumente in ihrer Gesamtheit das Rückgrat eines jeden Blasorchesters bzw. Musikvereins. Darüber hinaus sind sie in ihrer Mehrzahl Bestandteil der Symphonieorchester und der Big-Bands. Nicht zuletzt gibt es seit vielen Jahrhunderten eine reiche Tradition im Solo- und Ensemblebereich.

Die Trompete gehört zu den ältesten Instrumenten überhaupt. Das „Instrument der Könige“ entwickelte sich im Barock zum wichtigen Solo- und Orchesterinstrument. Heute hören wir sie als Soloinstrument, in der Blasmusik, im Orchester und jeglicher Art von größeren und kleineren Ensemble-Besetzungen. Es gibt kaum einen Musikstil, der ohne Trompete auskommt, sie spielt eine wichtige Rolle in der klassischen Literatur, der Volksmusik und allen Stilen des Jazz.

Bei der Trompete bedient man mit den Fingern der rechten Hand die drei Ventile und beeinflusst so die Tonhöhe. Mit der linken Hand wird das Instrument gehalten. Trompeten gibt es in unterschiedlichen Stimmlagen und Größen.

Zur Familie der Trompete gehören auch das Kornett und das Flügelhorn.

Das Einstiegsalter für das Erlernen eines Blechblasinstrumentes hängt wesentlich von der körperlichen Konstitution des Schülers und ebenso von der Größe des Instrumentes ab. Eine Schnupperstunde schafft hier Klarheit und ist deshalb besonders anzuraten (07623/9874).

 

Lehrkräfte:

Mark Sykes, Achim Lais

Musikschule Rheinfelden (Baden) e.V. - Logo

Musikschule Rheinfelden (Baden) e.V.
Maurice-Sadorge-Straße 6
79618 Rheinfelden

Telefon: 07623/9874
Fax: 07623/63933
E-Mail: service@musikschule-rheinfelden.de

FIRMENNAME | Vorname Nachname|Tel 0000 - 00 00 00 |www.kundendomain.com|info@kundendomain.com