Querflöte

Das Instrument: Die Querflöte wird zu den Holzblasinstrumenten gezählt, da sie ursprünglich aus diesem Material angefertigt worden ist. Heutzutage besteht sie meist aus einer Metalllegierung (Silber, Gold, Platin oder Titan). Bei der Tonerzeugung wird der eigene Atem zum Klingen gebracht; die verschiedenen Tonhöhen werden mit den Fingern mit Hilfe von Klappen gegriffen. Die Querflötenfamilie setzt sich aus Piccoloflöte, großer Flöte, Alt- und Bassflöte zusammen. Alle Flöten werden mit dem gleichen Griffsystem gespielt, so dass das Wechseln der Instrumente keine Schwierigkeiten bereitet.

Die Möglichkeiten: Die Querflöte ist ein äußerst universell einsetzbares Instrument. Sie kommt im Orchester genauso zum Einsatz wie in unterschiedlichsten Kammermusikbesetzungen oder auch in der Flute-Band. In vielen Stilrichtungen der Musik, wie Klassik, Folklore Jazz und Pop, findet sie Verwendung.

Der Unterricht: Der Unterrichtsbeginn hängt wesentlich von der körperlichen Größe ab (Erreichbarkeit der Klappen mit den Fingern). So kann in der Regel ab ca. 8 Jahren auf der großen Flöte unterrichtet werden. Für den frühen Anfangsunterricht (6-8 Jahre) gibt es spezielle Kinderflöten. Im Unterricht wird besonders auf das Zusammenspiel von Atem, Haltung, Ton, Finger, Zunge und Körpergefühl geachtet. Auf dieser Basis werden die Stücke, das Improvisieren und viele andere Möglichkeiten des persönlichen Ausdrucks erlernt.

 

Lehrkräfte:

Christine Schäfer, Susanne Hopfer-Kussmaul

Musikschule Rheinfelden (Baden) e.V. - Logo

Musikschule Rheinfelden (Baden) e.V.
Maurice-Sadorge-Straße 6
79618 Rheinfelden

Telefon: 07623/9874
Fax: 07623/63933
E-Mail: service@musikschule-rheinfelden.de

FIRMENNAME | Vorname Nachname|Tel 0000 - 00 00 00 |www.kundendomain.com|info@kundendomain.com