Saxophon

Das Saxophon wurde um 1840 vom belgischen Instrumentenbauer Antoine-Joseph (später Adolphe genannt) Sax erfunden. Es existiert in verschiedenen Baugrößen und -formen. Die gängigen Ausführungen sind das Sopranino, das Sopran (in gerader und gebogener Bauweise), das Alt, das Tenor, das Bariton und das Bass.

 

Das Instrument fand zunächst in der klassischen Musik Verwendung. Dort hat es heute seinen festen Platz, wenn auch (gemessen an den traditionellen klassischen Instrumenten) eher als Randfigur.

 

Im 20. Jahrhundert wurde es zu einer wichtigen Stimme in der afro-amerikanischen Musik, dem Jazz. Die Möglichkeit zur individuellen Klangbildung geht da mit dem Ziel der individuellen Improvisation eine perfekte Symbiose ein.

Neben dem solistischen Einsatz ist das Saxophon auch im Ensemble anzutreffen, so etwa im Saxophonquartett oder im Saxophonsatz der Bigband.

 

An der Musikschule Rheinfelden/Baden e.V. wird prinzipiell die Zweigleisigkeit von klassischer Musik und Jazz angeboten. Der Unterricht ist aber auch offen für Coversongs aus der Pop-Musik, für Stücke der SchülerInnen aus den Kooperationen mit Musikvereinen und Bläserklassen etc.

 

Lehrkraft:

Ralf Geisler

Musikschule Rheinfelden (Baden) e.V. - Logo

Musikschule Rheinfelden (Baden) e.V.
Maurice-Sadorge-Straße 6
79618 Rheinfelden

Telefon: 07623/9874
Fax: 07623/63933
E-Mail: service@musikschule-rheinfelden.de

FIRMENNAME | Vorname Nachname|Tel 0000 - 00 00 00 |www.kundendomain.com|info@kundendomain.com