Kontrabass

Der Kontrabass

 

Die Instrumente der Streichinstrumente bilden eine Familie. Sie bilden das Rückgrat der klassischen Ensembles (Kammermusik, u.a. Streichquartett, Symphonieorchester). Die Zahl der verfügbaren Kompositionen ist sehr vielfältig.

 

Der Kontrabass ist das tiefste und größte Streichinstrument. Er kommt nicht nur im Sinfonieorchester vor, sondern auch im Jazz und Unterhaltungsmusik.

 Normalerweise hat der Kontrabass wie alle Streichinstrumente vier Seiten, aber besonders im Orchester kommen auch Kontrabässe mit einer fünften Saite zum Einsatz, wodurch der Tonumfang nach unten erweitert wird. In der Wiener war der fünfsaitige Kontrabass weit verbreitet. Zahlreiche Konzerte wurden für den so gestimmten Kontrabass geschrieben.

Der Orchestermusiker sitzt oftmals  auf einem erhöhten Stuhl während die Solisten und Bassisten im Jazz meistens stehend spielen. Wie bei den anderen Streichinstrumenten gibt es neben dem Streichen mit dem Bogen auch andere Spielarten wie z.B. Zupfen (im Jazz sehr verbreitet).

 

Durch die Bereitstellung kleiner Instrumente (1/8-, 1/4-, 1/2-Größe, in der Regel als Leih-Instrumente) ist der Unterricht schon ab ca. 6 Jahren möglich. Spielerisch und mit Hilfe einer Fülle von kind- und jugendgerechten Liedern und Stücken erlernen die Schüler richtige Haltung, Rhythmus und Intonation.

 

Auf das Mitspielen in Ensembles und Spielkreis legen wir insbesondere bei Streichinstrumenten großen Wert, da nur dies die Fähigkeit des gegenseitigen Zusammenspiels entwickeln kann. Dies ist für Streichinstrumente von großer Bedeutung. Zudem wird dadurch schon recht bald erfahren, Musik gemeinsam zu gestalten, was wiederum zum eigenen Üben motiviert.

 

 

Lehrkraft:

Bernd Schöpflin

Musikschule Rheinfelden (Baden) e.V. - Logo

Musikschule Rheinfelden (Baden) e.V.
Maurice-Sadorge-Straße 6
79618 Rheinfelden

Telefon: 07623/9874
Fax: 07623/63933
E-Mail: service@musikschule-rheinfelden.de

FIRMENNAME | Vorname Nachname|Tel 0000 - 00 00 00 |www.kundendomain.com|info@kundendomain.com